In meinen letzten Blogbeitrag hatte ich über das Recruiting-Medium Nummer 1 – die Online-Stellenanzeige – do geschrieben, aber auch darauf hingewiesen, dass dieses Medium auch einem Doors Wandel unterliegen muss. Die Experten sind sich weitgehend darüber einig, die Zukunft der Online-Stellenanzeige ist mobil, dynamisch und audiovisuell. Und Qualifications zunächst einmal unabhängig davon, ob die Stellenanzeige stationär oder mobil aufgerufen wird.

Auszug aus dem JobStairs Videoarchiv (Quelle: jobstairs.de/de/JobVideos)
Auszug aus dem JobStairs Videoarchiv (Quelle: jobstairs.de/de/JobVideos)

Videobasierte Stellenanzeigen sind das Format der Zukunft

Der Siegeszug der audiovisuellen Medien in Social und Mobile Media ist nicht mehr aufzuhalten. Anbieter von Live-Videos wie Meerkat und Periscope haben fulminante Zuwachsraten und das Wachstum von YouTube ist ebenfalls enorm. Diesen generellen Entwicklungen des Online-Marketings kann sich auch das Personalmarketing nicht entziehen. Deshalb lautet meine These: Die Zukunft gehört videobasierten Stellenanzeigen.

Sie bieten sowohl Unternehmen als auch Bewerbern echten Mehrwert. Unternehmen erzeugen mit Recruiting Videos mehr Aufmerksamkeit. Gleichzeitig erhöhen sie ihre Arbeitgeberattraktivität und somit der auch ihre Chance auf qualifizierte Mitarbeiter. Bewegtbilder vermitteln zudem Bewerbern einfach und bequem komplexe Themen und Informationen. Sie transportieren Emotionen und schaffen ein authentisches Bild des Unternehmens und der Stellen. In Stellenanzeigen integrierte Recruiting Videos generieren insbesondere dann einen echten Mehrwert, wenn es über den audiovisuellen Content gelingt, Bilder in den Köpfen der Bewerber zu schaffen, die über eine rein textliche Beschreibung in der Regel deutlich weniger gelingen oder sogar ein falsches Bild vermitteln. D.h. das größte Potenzial von videobasierten Stellenanzeigen können Unternehmen insbesondere bei weniger bekannten oder attraktiven Berufen ausschöpfen. Gerade bei unbekannteren Tätigkeitsbeschreibungen, können sich Bewerber über die Videos ein unmittelbares Bild von der Tätigkeit machen. Unternehmen haben im Gegenzug so die Chance, zusätzliche potentielle Kandidaten zu einer Bewerbung zu bewegen.

Beispiel einer videointegrierten Stellenanzeige (jobstairs.de)
Beispiel einer videointegrierten Stellenanzeige (Quelle: jobstairs.de)

Doch wie muss ein Recruiting Video beschaffen sein, um Bewerber zu überzeugen?

Interessante Einblicke lieferte eine von meinem Kollegen Stephan Böhm und mir in 2014 durchgeführte Studie am Studiengang Media Management der Hochschule RheinMain in Kooperation mit dem Online-Portal Jobware. Untersucht wurde das Bewerberverhalten bei videobasierten bzw. videointegrierten Stellenanzeigen. Die Erkenntnisse können in folgenden Punkten zusammengefasst werden:

Ein erfolgreiches Recruiting Video sollte:

• informativ sein
• sich auf die ausgeschriebene Stelle beziehen
• nicht wie Produktwerbung aussehen
• Unterhaltungswert bieten
• ein authentisches Bild des Unternehmens/der Stelle vermitteln
• überzeugende und authentische Protagonisten zeigen
• nicht länger als zwei Minuten sein
• deutlich sichtbar platziert sein

Spagat zwischen Information und Unterhaltung

Die Kunst eines guten Recruiting Videos liegt demnach vor allen Dingen in der Herausforderung, alle relevanten Informationen in ein unterhaltsames Format zu übertragen, das die Länge von zwei Minuten nicht überschreitet.
Videos, die relevante Informationen zur ausgeschriebenen Stelle sowie authentische Einblicke in das Unternehmen bieten, sind bei Bewerbern besonders BMXnet beliebt. Wenn das Video im Layout der Stellenausschreibung dann noch deutlich sichtbar platziert wird, steht einer informativen und gezielten Vermittlung der stellenrelevanten Inhalte nichts mehr im Wege.

Quelle: Hochschule RheinMain, Media Management, Laborstudien WS 2014/15.
Quelle: Hochschule RheinMain, Media Management, Laborstudien WS 2014/15.

Kosten und Nutzen müssen in einem ausgewogenen Verhältnis stehen

Eins ist klar, videointegrierte Stellenanzeigen sind teurer als herkömmliche Online-Stellenanzeigen in Gassrini der klassischen Bild/Text-Kombination. Die Mehrkosten entstehen einmal wholesale jerseys durch die reinen Produktionskosten des Videos und ggfs. durch einen Aufschlag im Veröffentlichungsmedium. Andererseits lassen unsere Studienergebnisse und auch der Praxistest von mittlerweile über 20 JobStairs Recruiting Videos positive Aspekte auf der Habenseite erkennen. Mit anderen Worten: Das höhere cheap nfl jerseys Invest in eine videointegrierte Stellenanzeige muss sich wholesale mlb jerseys letztlich durch eine höhere Anzahl von passenden Bewerbungen auszahlen. Auch hier sind die über das jeweilige Firm Medium zu errechnenden „Kosten pro Bewerbung“ der richtige KPI.

Die Zukunft hat schon begonnen

In einem kürzlich durchgeführten JobStairs Webinar zur Zukunft der Online-Stellenanzeige habe ich den 280 TeilnehmerInnen einige Fragen gestellt. Die Antworten waren höchst aufschlussreich. So Responsive! gehen drei von vier HR-Spezialisten davon aus, dass Stellenanzeigen in Zukunft weniger Text und dafür mehr audiovisuelle Formate beinhalten. Jeder zweite geht weiterhin davon aus, dass in 2017 mindestens ein Drittel der Online-Stellenanzeigen Videos integriert haben.

Diese optimistischen Einschätzungen dürfen cheap jerseys aber nicht darüber hinweg täuschen, dass sehr viele Unternehmen noch deutlichen Nachholbedarf haben und auch noch für den Markt der videointegrierten Stellenanzeigen nachhaltig geworben werden muss.

Recruiting Videos in Stellenanzeigen – ein Format mit Zukunft

Post navigation


3 thoughts on “Recruiting Videos in Stellenanzeigen – ein Format mit Zukunft

  1. Wir können Ihrer These „Videobasierte Stellenanzeigen sind das Format der Zukunft“ nur zustimmen. Mit Recruitingvideos spricht man potentielle Bewerber sowohl visuell, als auch auditiv an. Ein authentisches Video vermittelt dem potentiellen Bewerber in kürzester Zeit die weichen Faktoren des Unternehmens.

    Auf unserer Website recruiting-videos.net zeigen wir eine Auswahl unserer Videos für nationale und internationale Kunden.

    Wir freuen uns über einen Besuch.

    1. Hallo Frau Reinhold,
      vielen Dank für Ihren Kommentar.
      Da sind wir einer Meinung. Auch mit den Recruiting-Videos, die wir in Eigenproduktion mit unseren Partnerunternehmen für http://www.jobstairs.de produzierten, haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. Schauen Sie gerne auch dort einmal vorbei.

      Beste Grüße,
      Wolfgang Jäger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.